Zum Inhalt springen

Pressemappe zum Deutschen Kongress für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie 2016

Erstellt von Juliane Pfeiffer | |   Nachrichten

Pressekonferenz anlässlich des Deutschen Kongresses für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie „Beziehung und Gesundheit“

Termin: Donnerstag, 17. März 2016, 13.00 bis 14.00 Uhr, Seminarrum 23
Ort: Universität Potsdam, Campus III – Griebnitzsee, August-Bebel-Straße 89, Potsdam

Themen und Referenten

Highlights und Schwerpunkte des Deutschen Kongresses für Psychosomatische Medizin
und Psychotherapie

Professor Dr. med. Harald Gündel
Kongresspräsident, Ärztlicher Direktor der Universitätsklinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie, Universitätsklinik Ulm

Versorgungssituation von Menschen mit psychischen und psychosomatischen
Erkrankungen

Professor Dr. med. Johannes Kruse
Vorsitzender der Deutschen Gesellschaft für Psychosomatische Medizin und Ärztliche
Psychotherapie (DGPM) e.V., Ärztlicher Direktor der Klinik für Psychosomatik und
Psychotherapie, Universitätsklinik Gießen

Internetbasierte Psychotherapie:
Wie ist sie sinnvoll einsetzbar, wo kommt sie an ihre Grenzen?

Professor Dr. med. Dipl.-Psych. Manfred E. Beutel
Direktor der Klinik und Poliklinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie,
Universitätsmedizin Mainz

Konflikte in Paarbeziehungen: Lassen sich Trennung oder Scheidung vorhersagen?
Und wie lassen sie sich verhindern?

Professor em. Dr. Kurt Hahlweg
Niedersachsenprofessor 65+, Institut für Psychologie, Abteilung für Klinische Psychologie,
Psychotherapie und Diagnostik, TU Braunschweig

Psychokardiologie: Welche Rolle spielt das Stresshormon Cortisol?
Neue Erkenntnisse zum Zusammenhang von psychosozialer Belastung und Herzleiden

Privatdozentin Dr. med. Christiane Waller
Leitende Oberärztin und stellvertretende Klinikleiterin der Klinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie, Universitätsklinik Ulm

Ihr Kontakt für Rückfragen:
Deutscher Kongress für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie
Pressestelle
Juliane Pfeiffer
Postfach 30 11 20, 70451 Stuttgart
Tel.: 0711 8931-693; Fax: 0711 8931-167
pfeiffermedizinkommunikationorg
www.deutscher-psychosomatik-kongress.de

Zurück
Icon made by