Zum Inhalt springen

Heidelberg: wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d, 50-100%, TV-L E13)

Erstellt von UniversitätsKlinikum Heidelberg | |   Jobangebote

Die Arbeitsgruppe „Schmerz“ an der Klinik für Allgemeine Innere Medizin und Psychosomatik (Ärztlicher Direktor: Prof. Dr.med. Hans-Christoph Friederich) am Zentrum für Innere Medizin und am Zentrum für Psychosoziale Medizin des Universitätsklinikum Heidelberg sucht baldmöglichst einen wissenschaftlichen Mitarbeiter (m/w/d, 50-100%, TV-L E13) im Bereich psychosomatischer Schmerzforschung.

Die Position beinhaltet die Mitarbeit in einem Projekt mit Schwerpunkt der Erforschung psychophysiologischer Mechanismen bei chronischen Schmerzerkrankungen. Zu Ihren Aufgaben gehören die Rekrutierung von und Datenerhebung an chronischen Schmerzpatienten, sowie Auswertung von Daten und Vorbereitung von Manuskripten für Publikationen. Im Fokus unserer Forschungsgruppe steht die Frage, ob und wie biopsychosoziale Faktoren pathologische Änderungen der Schmerzwahrnehung verursachen, und wie unser Verstädndnis dieser Faktoren möglich effizient und effektiv zur Behandlung chronischer Schmerzstörungen eingesetzt werden kann. Wenn Sie für diese Kombination von Grundlagenforschung und therapeutischer Anwendung „brennen“, möchten wir Sie dringend auffordern, sich zu bewerben.

Unsere Erwartungen an Sie:

  • Einen überdurchschnittlichen universitären Masterabschluss oder Diplomabschluss (vorzugsweise in Psychologie, Medizin, Neurowissenschaften, Informatik oder verwandten Gebieten)
  • Studienkoordination, Probandenrekrutierung sowie Durchführung von experimentellen Prozeduren und Interviews mit Patienten
  • Fortgeschrittene Kenntnisse in und aktives Interesse an statistischer Auswertung
  • Fähigkeit zum selbstständigen, wissenschaftlichen Arbeiten
  • Freude an multiprofessioneller Zusammenarbeit

Wir bieten Ihnen:

  • Arbeit in einem interdisziplinären und kooperativen Team mit offener, konstruktiver Atmosphäre
  • Möglichkeit zur Verfolgung eigener Forschungsfragen (z.B. Dissertation, Habilitation)
  • Eine intensive Vernetzung von Therapieforschung mit Grundlagenforschung

Für Rückfragen steht Ihnen Prof. Dr. Jonas Tesarz unter jonas.tesarzmed.uni-heidelbergde  zur Verfügung. Ihre schriftliche Bewerbung mit den üblichen Bewerbungsunterlagen richten Sie bitte möglichst bis zum 30. April postalisch oder per E-Mail (bis zu max. 2 MB) an folgende Anschrift:

Prof. Dr. med. Jonas Tesarz
Klinik für Allgemeine Innere Medizin und Psychosomatik
Sektion Integrierte Psychosomatik
Universitätsklinikum Heidelberg
Im Neuenheimer Feld 410, 69120 Heidelberg
Tel. : +49 6221-5637862
E-Mail: jonas.tesarzmed.uni-heidelbergde
 

Zurück
Jobangebot_72dpi.png