Zum Inhalt springen

Fortbildungsangebote

Erstellt von DGPM Fortbildungsakademie gGmbH |

Unsere Seminare und Curricula werden von der Ärztekammer Berlin, der Deutschen Krebsgesellschaft und vielen weiteren Institutionen anerkannt. Informieren Sie sich hier über das Fortbildungsangebot der DGPM oder buchen Sie hier direkt.

!News!

Curriculum Psychotraumatherapie 2019
Modul I des Curriculums hat bereits erfolgreich stattgefunden. Modul IV ist ausgebucht. Lediglich bei Modul II (nur Februar-Termin) und Modul III gibt es noch sehr wenige Plätze. Schnellentschlossene können sich dafür noch per Mail (info@dgpm.de) bei der DGPM-Geschäftsstelle anmelden.
Das Curriculum Psychotraumatherapie 2019 beinhaltet eine umfassende Fortbildung in Psychotraumatherapie und vermittelt einen guten Überblick über die anerkannten Methoden sowie einen vertieften Einblick in drei Konfrontationsverfahren. Es wird wieder in einer kompakten Form angeboten, so dass Sie 136 Unterrichtseinheiten in einem halben Jahr absolvieren können.

Das Curriculum besteht aus 4 Modulen und ist von der DeGPT zertifiziert. 

Modul I - Grundlagen, Diagnostik, Stabilisierung, Akute Traumafolgestörungen
14.01.-18.01.2019 in Dresden
Modul II - Grundkurs EMDR
08.02.-10.02.2019 in Berlin (DGPM-Geschäftsstelle) und alternativ:
12.04.-14.04.2019 in Berlin (Institut für Traumatherapie Oliver Schubbe)
Modul III – Grundkurse IRRT und Screen nach dem KRest-Modell
13.05-16.05.2019 in Dresden
Modul IV - Komplexe Traumafolgestörungen und Dissoziative Störungen
03.06.-07.06.2019 in Gießen

Bitte informieren Sie sich hier im Flyer (PDF) über weitere Details. Antworten auf häufig gestellte Fragen zum Curriculum haben wir hier zusammengestellt.

Hinweis zum Transparenzgebot: 
Wir sichern zu, dass die Inhalte des Curriculums produkt- und dienstleistungsneutral gestaltet sind. Interessenkonflikte des Veranstalters, der wissenschaftlichen Leitung und der Referenten bestehen nicht.

Sie können sich zu diesem Curriculum nicht online, sondern nur mit dem Anmeldeformular (PDF) anmelden. Bitte senden Sie uns dieses per Fax, Mail oder Post an die DGPM-Geschäftsstelle, Jägerstr. 51, 10117 Berlin, Fax 030 20653961, infodgpmde


Curriculum Psychosomatische Schmerztherapie 2019/20 – startet am 03.05. - 05.05.2019.

In bewährter Weise wird diese Fortbildung gemeinsam von DGPM und IGPS (Interdisziplinäre Gesellschaft für Psychosomatische Schmerztherapie) veranstaltet und seit Jahren erfolgreich durchgeführt.
Die Teilnehmer erwartet ein interessantes Themenspektrum, das auch Wissen außerhalb des Fachgebiets im engeren Sinne integriert. Den Absolventen des Curriculums werden Kompetenzen für die Behandlung von Patienten mit chronischen Schmerzen vermittelt und es bereitet auf ein interdisziplinäres Arbeiten vor. Der Kurs besteht aus 6 Blockveranstaltungen (Teil A und Teil B) und einem praktischen Teil C.
Veranstaltungsorte sind Berlin, Mainz und Wiesbaden. Infos zum Curriculum erhalten Sie im Flyer. Zur Anmeldung geht es hier.

Transparenzgebot: 
Wir sichern zu, dass die Inhalte des Curriculums produkt- und dienstleistungsneutral gestaltet sind. Interessenkonflikte des Veranstalters, der wissenschaftlichen Leitung und der Referenten bestehen nicht. Die Durchführung des Curriculums wird durch die Teilnahmegebühren getragen. Die Gesamtkosten des Teil B betragen ca. 8.000,00 EUR.
 

Fortbildungsangebot am 20.03.2019 auf dem DGPM/DKPM Kongress 2019:
"Das Psychotherapeutenverfahren der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung"
Die Diagnostik und Therapie von psychischen und psychosomatischen Folgestörungen bei Menschen nach Unfällen / Ereignissen ist eine besondere Aufgabenstellung.
Das  Psychotherapeutenverfahren der DGUV bietet hier ein Tätigkeitsfeld für Fachärzte vorwiegend im ambulanten, aber auch im stationären Bereich.
Die Versorgungsstrukturen in diesem Verfahren sind so konzipiert, dass Betroffene nach Ereignissen oder Unfällen ein zeitnahes therapeutisches Angebot erhalten. Damit kann die Entwicklung einer Traumafolgestörung verhindert oder die Intensität bzw. Dauer einer solchen vermindert werden. Die Arbeit ist durch die Möglichkeit der Frühintervention oft erfolgreich und damit sehr dankbar. Zudem ist die Bezahlung recht attraktiv.
Voraussetzung für die Teilnahme ist eine traumatherapeutische Fortbildung, wie sie die DGPM seit 2 Jahren anbietet, sowie die Teilnahme an einer Einführungsveranstaltung durch die DGUV.
Im Workshop werden zudem Perspektiven in der Zusammenarbeit mit der DGUV aufgezeigt, wie der Aufbau von Versorgungsstrukturen zur Behandlung von Menschen mit Schmerzen nach Ereignissen / Unfällen.
Der Workshop richtet sich sowohl an Kollegen, die bereits an diesem Verfahren teilnehmen als auch an Interessenten, die ihren Arbeitsbereich auf diesen Bereich erweitern möchten. Er gibt einen Überblick über formale und inhaltliche Aspekte und dient dem Austausch von Erfahrungen bzw. der Klärung von Fragen zu diesem Verfahren.
Nähere Informationen:
Psychotherapeutenverfahren der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV)
Anforderungen
Workshopdauer: 2 x 90 min. ; Vorsitzende: Dr. med. Beate Gruner


Seminar „Die nonverbale Interaktion im ärztlichen und psychotherapeutischen Gespräch“ – Samstag, 23.03.2019
Nonverbale Botschaften werden nicht nur vom Patienten unbewusst gesendet, sondern auch vom Therapeuten überwiegend unbewusst verarbeitet.
Für das therapeutische Handeln ist jedoch die Bewusstwerdung dieser nonverbalen Prozesse bedeutsam. Das Seminar setzt sich daher mit der Frage auseinander: Wie kann das nonverbale Verhalten des Patienten und das eigene nonverbale Verhalten differenziert wahrgenommen und objektiv gedeutet werden?

In der therapeutischen Ausbildung spielt diese Thematik oft eine zu geringe Rolle. Von daher erlangt dieses Fortbildung besondere Bedeutung in der Vermittlung von Kompetenzen in der nonverbalen Interaktion. Inhalt dieses Seminars sind praktische Übungen zur Wahrnehmung und Deutung nonverbalen Verhaltens sowie die Entwicklung darauf basierender therapeutischer Interventionen. Der empirische Hintergrund der Übungen wird in begleitenden Kurzvorträgen dargelegt.

Das Seminar findet direkt am Samstag nach dem DGPM/DKPM-Kongress 2019 in den Räumen der DGPM-Geschäftsstelle statt (Jägerstr. 51, 10117 Berlin).

Weitere Infos zum Seminar finden Sie hier. Anmelden können Sie sich hier.
 

Seminar Psychosomatische Medizin und Psychotherapie – kurz und bündig. 
Das Interesse ist groß. Daher bieten wir dieses Vorbereitungsangebot für Assistenzärztinnen und -ärzte in fortgeschrittener Weiterbildung für die Facharztprüfung diesem Jahr zweimal an:  am 25.05.2019 und am 14.12.2019. Weitere Infos erhalten Sie im Flyer und zur Anmeldung geht es hier.


Curriculum Psychoonkologie 2019/20 – kompakt - Start am 08.11.-09.11.2019

Diese Fortbildung ist ein spezielles Angebot für Fachärztinnen und Fachärzte der Psychosomatischen Medizin und Psychotherapie sowie für Ärztinnen und Ärzte in fortgeschrittener Weiterbildung in diesem Fachgebiet. Es baut auf Kenntnissen und Erfahrungen aus der Facharztweiterbildung auf. Das Curriculum entspricht den Richtlinien der Deutschen Krebsgesellschaft (DKG). 

Als Absolventin oder Absolvent des Kurses - der lediglich drei Wochenenden umfasst - erhalten Sie ein Zertifikat, mit dem Sie die Zertifizierungskriterien für ein Tumorzentrum erfüllen.

Hier die Termine der drei Blockveranstaltungen: Block 1: 08.11.-09.11.2019 (Fr/Sa); Block 2: 17.01.-19.01.2020 (Fr-So); Block 3: 27.03.-28.03.2019 (Fr/Sa); Veranstaltungsort: Berlin

Weitere Infos auch zu den Teilnahmevoraussetzungen erhalten Sie hier im Flyer. Zur Anmeldung geht es hier.


Curriculäre Fortbildung für die Zusatzqualifikation Kinder und Jugendpsychosomatik – Start am 30.11./01.12.2018
Begünstigt durch Trennung, Scheidung, Schulstress, überhöhte Leistungsansprüche oder Armut und Flucht sind schätzungsweise 25 Prozent aller Kinder und Jugendlichen in Deutschland psychosomatisch erkrankt. Frühzeitige ärztlich-psychosomatische und psychotherapeutische Interventionen können eine drohende Chronifizierung bis ins Erwachsenenalter verhindern helfen.

Die Psychosomatik für Kinder und Jugendliche und deren Familien erfordert jedoch besondere Kenntnisse und Fertigkeiten und neben der biopsychosozialen auch eine entwicklungspsychopathologische Sichtweise. Mit dieser Fortbildung möchten wir Fachärztinnen und –ärzte für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie, für Kinder- und Jugendpsychiatrie und für Kinder- und Jugendmedizin ansprechen, die sich in der Kinder- und Jugendpsychotherapie weiter qualifizieren möchten. 
Der Kurs umfasst vier Blockveranstaltungen, die in Berlin angeboten werden. Weitere Infos erhalten Sie im Flyer. Bitte beachten Sie auch die zusätzlichen Informationen in den „Fragen und Antworten“ (PDF). Zur Anmeldung geht es hier.

 

!News!

Die Fortbildungsakademie der DGPM in Berlin

Seit über zehn Jahren bietet die Fortbildungsakademie Psychosomatische Medizin der DGPM ein umfangreiches Programm mit Seminaren und Curricula zu Themen der speziellen Psychosomatischen Medizin an. Wir wollen mit den Veranstaltungen Fachärztinnen und Fachärzte für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie aber auch psychotherapeutisch tätige Ärtzinnen und Ärzte anderer Fachgebiete erreichen, wie beispielsweise der Allgemeinmedizin, Gynäkologie, Orthopädie, Dermatologie oder der Inneren Medizin. Das Angebot ist darüber hinaus auch für Ärzte der psychosomatischen Grundversorgung gedacht und natürlich für alle Ärzte, die sich in der Weiterbildung zum Facharzt für Psychosomatische Medizin oder der Zusatzbezeichnung Psychotherapie (Weiterbildungsassistent/in bzw. WBA) befinden. Die Veranstaltungen werden seitens der Ärztekammer Berlin zertifiziert. Buchen Sie direkt hier.

Fortbildungsangebote des DGPM-Landesverbands Berlin-Brandenburg

Der DGPM-Landesverband Berlin-Brandenburg bietet kontinuierlich das Curriculum Psychosomatische Grundversorgung an. Ein Einstieg ist jederzeit möglich. Informationen zum Curriculum und auch zu Balintgruppen erhalten Sie auf dieser Website: http://psychosomatische-grundversorgung.com. Bitte melden Sie sich bei Interesse direkt beim Landesverband an.

Fortbildungsangebote des Weiterbildungsverbundes für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie München

Angebote des Weiterbildungsverbundes für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie München finden Sie hier: www.psychosomatische-weiterbildung.de

Anfahrt zur Fortbildungsakademie der DGPM in Berlin

Das Gebäude der DGPM liegt in Berlin-Mitte, direkt am Gendarmenmarkt im Haus Mendelssohn. Wir empfehlen eine Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln, U-Bahn Linie U2 (Ausstieg „Hausvogteiplatz“) bzw. Linie U6 (Ausstieg „Französische Straße“).

vom Flughafen Berlin-Tegel:
• Bus X9 oder 109 Richtung Bahnhof Zoologischer Garten bis Ernst-Reuter-Platz, umsteigen in U 2 Richtung Pankow bis Hausvogteiplatz (ca. 35 Minuten)
• Bus 128 Richtung U Osloer Straße bis Kurt-Schumacher-Platz, umsteigen in U 6 Richtung Alt-Mariendorf bis Französische Straße (ca. 30 Minuten)
• Bus TXL Richtung Mollstraße/PrenzlauerAllee bis Unter den Linden/Friedrichstraße (ca. 30 Minuten)

vom Flughafen Berlin-Tempelhof:
• U 6 Richtung Alt-Tegel bis Französische Straße (ca. 8 Minuten)

vom Flughafen Berlin-Schönefeld:
• Bus X7 oder 171 Richtung Rudow bis U-Bahnhof Rudow, umsteigen in U 7 Richtung Rathaus Spandau bis Mehringdamm, umsteigen in U 6 Richtung Alt-Tegel bis Französische Straße (ca. 50 Minuten)
• Fußweg 6 Minuten bis S-Bahn, S 9 Richtung Spandau bis Friedrichstraße, umsteigen in U 6 Richtung Alt-Mariendorf bis Französische Straße (ca. 50 Minuten)

vom Hauptbahnhof:
• Bus Nr. 147 Richtung Puschkinallee bis Werderscher Markt (ca. 15 Minuten)
• Bus M41 Richtung Sonnenallee bis Potsdamer Platz, umsteigen in U 2 Richtung Pankow bis Hausvogteiplatz (ca. 15 Minuten)

mit dem PKW:
Ab 01. Januar 2008 darf der Berliner Innenstadtring nur noch mit einer Umweltplakette befahren werden. Die Umweltzone in Berlin wird durch den S-Bahnring gebildet, um dessen Außenbereich an allen Zufahrtsstraßen die neuen Verkehrszeichen "Umweltzone" aufgestellt sein werden. Wir machen darauf aufmerksam, dass die Jägerstrasse innerhalb dieser Umweltzone liegt.

Parken vor der Tür ist möglich, allerdings teuer: 3,- Euro / Stunde. Sehr oft wird der Gendarmenmarkt aufgrund von Veranstaltungen weiträumig abgesperrt. Wir haben keine eigenen Tiefgaragenplätze angemietet. Das nächstgelegene Parkhaus ist das Parkhaus "Unter den Linden/Staatsoper", Einfahrt: Markgrafenstraße und kostet ca. 20,- Euro / Tag.

Zurück
DGPM-Geschäftsstelle in Berlin
DGPM-Geschäftsstelle in Berlin