Direkt zum Inhalt wechseln

Gießen: Arzt in Weiterbildung (w/m/d)

ab 16.03.2024 Verstärkung gesucht
26.01.2024
Gießen
Universitätsklinikum Gießen und Marburg (UKGM)

Die Klinik für Psychosomatik und Psychotherapie des Universitätsklinikums Gießen und Marburg (UKGM) am Standort Gießen sucht ab 16.03.2024 einen Arzt in Weiterbildung (w/m/d) für eine zunächst befristete Einstellung in Teilzeitbeschäftigung (50 %).

Die Klinik behandelt im Schwerpunkt Patienten mit psychischen und psychosomatischen Störungen inkl. Schmerzstörungen, strukturellen Störungen, Traumafolge- sowie somatoformen Störungen. Sie verfügt über stationäre und tagesklinische Behandlungsplätze, Hochschul- und Institutsambulanzen, Liaison- und Konsiliardienst sowie über einen Forschungsbereich.

Das Tätigkeitsfeld umfasst im Schwerpunkt die stationäre, teilstationäre oder ambulante Versorgung sowie die Teilnahme an der Ausbildung von Medizinstudenten und ggf. die Mitwirkung an wissenschaftlichen Forschungsprojekten.

Wir wenden uns an Bewerber/innen, die unser multiprofessionelles Team verstärken und eine Weiterbildung in der Psychosomatischen Medizin und Psychotherapie anstreben. Eine Weiterbildungsermächtigung zum Facharzt besteht für 4 Jahre. Wir bieten zahlreiche hochqualifizierte Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten durch regelmäßige interne und externe Supervisionen bei erfahrenen Fachärzten sowie einem überregionalen curriculären Weiterbildungsverbund.

Das UKGM hat ein betriebliches Gesundheitsmanagement für seine Mitarbeiter/innen und ist als familienfreundlicher Arbeitgeber zertifiziert.

Die Vergütung erfolgt gemäß Hessischem Tarifvertrag für Ärztinnen und Ärzte an Universitätskliniken. Schwerbehinderte Bewerber/innen werden bei gleicher Eignung im Rahmen der geltenden Bestimmungen bevorzugt eingestellt. Am Klinikum besteht eine Kindertagesstätte. Ärztliche/wissenschaftliche/zahnärztliche Mitarbeiter/innen beim UKGM stehen als wissenschaftliche Angestellte im Landesdienst und erhalten daher zunächst bis 31.12.2024 das Landesticket zur Nutzung des öffentlichen Personennah- und -regionalverkehrs in Hessen. Zur Erhöhung des Frauenanteils im wissenschaftlichen Bereich fordern wir insbesondere qualifizierte Wissenschaftlerinnen nachdrücklich zur Bewerbung auf.

Bei Aufnahme einer Tätigkeit am UKGM, Standort Gießen, unabhängig vom Einsatzort, ist der Nachweis eines ausreichenden Immunschutzes gemäß §§ 23, 23a IfSG erforderlich.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?
Dann schicken Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen bitte bis zum 13.02.2024 an:

Universitätsklinikum Gießen und Marburg GmbH
Klinik für Psychosomatik und Psychotherapie
Herr Prof. Dr. Johannes Kruse
Friedrichstraße 33
35392 Gießen

oder per E-Mail in einer PDF-Datei an: Anke.Rabenau@uk-gm.de

Bitte beachten Sie:
Grundsätzlich ist eine Bewerbung auch über die angegebene E-Mail-Adresse möglich. Eine Verschlüsselung findet dabei zurzeit jedoch nicht statt. Wenn Sie diese unverschlüsselte Möglichkeit nicht nutzen möchten, wird von uns für Ihre Bewerbung der Postweg empfohlen. Die gleiche Empfehlung gilt regelhaft, sofern mit der Bewerbung sensible Daten übermittelt werden sollen.

Bitte legen Sie uns Bewerbungsunterlagen nur in Kopie vor, da diese nach Abschluss des Auswahlverfahrens nicht zurückgesandt werden.

Gerne steht Ihnen Frau Dr. Sabine Hauptmann, Leitende Oberärztin, unter der Telefonnummer 0641/985-45602 oder -45601 für weitere Auskünfte zur Verfügung.